unter.dem.apfelbaum

 

* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt








"Aua, h?r auf damit! Warum tust du mir das an? Warum tust du mir so weh? Bitte... bitte, h?r auf. Gib mir mein Herz zur?ck!"
Er hielt ihr noch schwach pumpendes Herz in der Hand, fing schallend an zu lachen. Lachte sie aus.
"Du willst es wiederhaben? Das w?rde nichts bringen. Es geh?rt nun mir." Sprach's, verkroch sich in seinem langen, lilanen Umhang und ward verschwunden.
3.10.05 19:26


Halt mich fest; mit deinen starken Armen. Lass mich nicht los. Lass mich nicht alleine. Sei bei mir. Gib mir Halt. Halt mich fest. Zeig mir, dass ich mich in deinen Armen fallen lassen kann.
2.10.05 20:53


Mir ist kalt. Ich dr?cke mein Gesicht gegen die warme Fensterscheibe, doch ich friere. Draussen scheint die Sonne; w?rmt alles. Selbst die Sonne vermag es nicht, mich innerlich zu w?rmen. Mein Herz ist zu kalt.
2.10.05 14:23


Bitterlich weinend blicke ich hoch zu dir. Du drehst den Kopf weg. Willst mich nicht ansehen. Du gehst langsam auf die T?r zu, gehst hinaus. Mein Blick ruht auf der verschwommenen T?re; vor lauter Tr?nen kann ich nicht mehr klar blicken. Du bist weg.
Und Alles um mich herum wird schwarz.
29.9.05 19:51


Was ist Freiheit?
29.9.05 13:53


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung